Sito in Italia dove è possibile acquistare la consegna acquisto Viagra a buon mercato e di alta qualità in ogni parte del mondo.

Publish-industry.net

I N D U S T R I E R E C H N E R & P E R I P H E R I E
Mobile Kommunikation und
Datenerfassung im industriellen
Umfeld
‚Webpad‘ für raue Umgebung

Nach der Bürowelt erobert die intra- und internetgestützte Kommunikation immer mehr auch
die Fertigungs- und Servicebereiche der Industrie. Viele Unternehmen haben erkannt, dass sich
damit Prozesse und Abläufe vorzüglich integrieren und effizienter und kostengünstiger gestal-
ten lassen. Eine neue Generation portabler Webpads vereint die dafür erforderliche Robustheit,
Zuverlässigkeit und einfache Bedienbarkeit mit Funktionalität und Geschwindigkeit auf höchs-
tem Niveau – für ein
breites Spektrum
mobiler Anwendungen
in der industriellen
Kommunikation.
Dank der drahtlosen Anbindung an das Datennetz liefern Webpads überall die notwendigen aktuellen Daten KARLHEINZ BÜSCHER istMarketingmanager für dasmobile Webpad ‚Mobic‘ beider Siemens AG in Nürnberg.
gängigen Instrumentarium. Die Informations- technologie zieht heute in fast alle produzierenden und dienstleistenden Bereiche ein. Die klassi- schen Schichten und hierarchischen Grenzen der musik – sind in weiten Bereichen der Industrie industriellen Kommunikation sind in Bewegung längst alltägliche Praxis. Zumindest auf der geraten. Und schon steht ein weiterer Quanten- Büroebene gehören Internet und Intranet zum sprung bevor: Die mobile Erfassung und Über- mittlung von Daten an jedem Standort, vom Technische Anforderungen
ertüchtigen. Sobald die Funktionalität ‚Voice Gabelstapler im Lager über die Maschine vor over IP‘ unter Windows CE zur Verfügung Ort bis hin zum Serviceeinsatz in weitläufigeren Eines der wichtigsten Elemente des von Siemens steht, werden außerdem Telefongespräche über Einrichtungen, wie Flughäfen oder Pipelines.
neu entwickelten ‚Mobile Industrial Commu- das Internet (Web Phone) möglich sein. Alter- nicator‘ (Mobic) ist daher die drahtlose Funk- nativ dazu können über PCMCIA natürlich schnittstelle zur Anbindung an lokale Netzwerke auch Barcodeleser, Speichererweiterungskarten Mobilität stark im Kommen
(Wireless LAN nach IEEE 802.11b). Diese Tech- und andere Peripheriegeräte verschiedener Her- nologie ermöglicht den Aufbau individueller Unter Experten besteht kein Zweifel: Der Schlüs- Funknetze aus einzelnen oder mehreren Funk- sel zum Markterfolg von morgen liegt in der zellen mit einem Aktionsradius von jeweils 30 Bereitstellung und Verfügbarkeit von Informa- bis 100 m. Die Funknetz-Server kommunizie- Designed for Industry
tionen an jedem Ort, zu jeder Zeit und auf un- ren drahtlos mit einem oder mehreren Web- terschiedlichsten Wegen. Wurden bisher über- pads (Web-Clients). Damit die Mobilität nicht Die Umgebungseinflüsse, denen Webpads im wiegend stationäre PCs für den Informations- wie bei konventionellen Notebooks auf wenige industriellen Einsatz ausgesetzt sind, unterschei- austausch genutzt, werden es in Zukunft ver- Stunden begrenzt wird, ist das Webpad mit ei- den sich grundlegend von denen im Büro oder mehrt mobil einsetzbare, webfähige Geräte sein: nem leistungsstarken Akku ausgerüstet, der Notebooks, Palmtops und WAP-fähige Geräte unabhängig von der übertragenen Datenmen- Schmier- und Kraftstoffen, Spritzwasser, unter- haben sich auf dem Consumermarkt etabliert.
ge oder der Einschaltdauer des Displays genug schiedliche Temperaturen, Vibrationen und Erste Webpads – auch als Tablett-PCs bezeich- Energie für eine 8-Stunden-Schicht bereitstellt.
Stöße verlangen den Geräten sehr viel mehr ab.
Dritte Voraussetzung für ein universell einsetz- Das Webpad ist daher nach der hohen Schutz- Andererseits zeigen einschlägige Untersuchungen, bares mobiles Webpad ist eine möglichst gro- art IP65 für den rauen Industrieeinsatz ausge- dass schon heute rund 60 Mio. Menschen exis- ße Schnittstellenvielfalt, um ohne langes Kon- legt. Sein hoch auflösender TFT-Touchscreen tieren, die mindestens 20% ihrer Arbeitszeit fern- figurieren oder gar Montieren die Anbindung sitzt in einem chemikalienbeständigen Gehäu- ab vom Schreibtisch verbringen – Tendenz stei- an unterschiedlichste Netzwerke zu gestatten.
se aus schlagzähem Kunststoff. Breite seitliche gend. Die Zuwachsraten sind zweistellig. Fast Die neuen Webpads aus dem ‚Simatic NET‘- Griffelemente aus stoßabsorbierendem Elasto- die Hälfte aller Angestellten meint außerdem, Spektrum sind daher mit zahlreichen Schnitt- mer gewährleisten, dass das Gerät selbst Stür- dass ihr Aufgabenbereich zumindest eine ‚mo- stellen ausgestattet: Neben der Anbindung an ze aus 2 m Höhe sicher übersteht. Ein weiter bile Komponente‘ enthält. Die renommierte Einsatztemperaturbereich von -20°C bis +50°C META Gruppe prognostiziert, dass jeder dieser verfügen sie über eine Infrarot- und eine Fast- steht für störungsfreien Betrieb zu jeder Jah- Mobilarbeiter in drei bis vier Jahren durchschnitt- Ethernet-Schnittstelle, einen USB-Port für den reszeit auch im Freien. Und das festplattenlose lich vier Kommunikationsgeräte besitzen und nut- Anschluss externer Komponenten (z.B. Tasta- Betriebssystem Windows CE trägt zur Robust- zen wird. Für 2002 wird mit ca. 19 Mio. mo- tur, Maus, Drucker) und eine serielle Schnitt- heit, insbesondere zur Vibrationsbeständigkeit bilen Computern im Einsatz und Verkaufszah- stelle (RS232) zum Abgleich zwischen Webpad len deutlich über denen stationärer PCs gerechnet.
Daraus ergibt sich eine sehr hohe Zuverlässig- Gründe dafür gibt es mehr als genug. Auch in weit- keit und Verfügbarkeit, was den höheren An- läufigen Industrieanlagen und -arealen kann der Über einen zweiten PCMCIA-Anschluss (Typ Einsatz eines mobilen Webpads die Anzahl der II) lässt sich ein GSM-Modul samt Headset pads schnell wett macht – vor allem dann, wenn stationärer PCs und die damit verbundenen integrieren, um den mobilen industriellen Investitions- und Folgekosten deutlich reduzieren.
Kommunikator für die weltweite Telefonie zu Wiedereinrichten der Software und das Abglei- I N D U S T R I E R E C H N E R & P E R I P H E R I E
Das Webpad Mobic auf einen Blick
tionsdaten an beliebiger Stelle, beispielsweisedurch die Arbeitsvorbereitung oder den Ver- Display:
8,4“-TFT (Basismodell), SVGA, 800 x 600 Bildpunkte trieb. Denkbar ist dabei natürlich auch der Bedienung:
Touchscreen und Lesestift, Software-Tastatur, Speicher:
48 MB RAM, 32 MB Flash, erweiterbar bis 440 MB bindung an den Leitrechner der Anlage.
Schnittstellen:
zwei PCMCIA, IrDA, Fast Ethernet, RS232, USB Service: Bei Serviceeinsätzen im Feld sparen Standard-Software: Windows CE, Internet Explorer, Outlook, Word
schnell verfügbare Dokumentationen, Arbeits- Abmessungen:
Gewicht:
Ersatzteillisten oder Software-Updates wert- Akkukapazität:
volle Zeit und Kosten. Dies gilt für das Fa-cility Management von Produktionsanlagen,Gebäudekomplexen, Messegeländen oderFlughäfen ebenso wie für Arbeiten an Infra-struktureinrichtungen, von Telefon-, Energie-und Wasserversorgungssystemen bis hin zuBahnstrecken, Gas- und Ölpipelines. Beson-ders flexibel, weil stationär in der Werkstattund mobil im Außendienst nutzbar, sind Web-pads bei Service und Wartung von Pkws,Lkws, Schienenfahrzeugen, Flugzeugen oderSchiffen. So hat beispielsweise der Service-techniker immer die richtigen Einstelldatenfür das jeweilige Modell parat, kann Ersatz-teilbestellungen über sein Webpad vor Ortsofort absenden (eCommerce) und/ oder inAbstimmung mit der Servicezentrale schnelleinen Kostenvoranschlag erstellen.
Logistik: Potenzielle Mobic-Anwendungenauf diesem Sektor sind das Lagerwesen, ins-besondere die Erfassung von Restbestän-den manuell geführter Lager, Gabelstapler- Abb. 1: Der ‚Mobile Industrial Communicator‘ (MOBIC) mit Touchscreen und industriegerechtem Aufbau Leitsysteme sowie die Disposition und Ver-waltung von Aufträgen. Und wo ‚Mobilität chen von Datenbeständen nach Geräteausfällen ohne Grenzen‘ verlangt wird, wie bei Paket- Darüber hinaus bietet Mobic eine Handschrift- erkennung. Für zügiges Abarbeiten der stan- Handling auf Flughäfen oder in der sonsti- dardisierten oder nachträglich implementier- Einfaches Handling für hohe
ten Software sorgen in der Grundversion ein Akzeptanz
schneller Prozessor, ein leistungsfähiger Gra- Kommunikation ist schließlich auch in eini- Neben der Robustheit fällt der kompakte und MByte Flash-Speicher, erweiterbar bis 440 gen industriefremden Bereichen unerläss- einfache Aufbau sofort ins Auge: Das 1,5 kg lich, so beispielsweise im Polizeidienst, bei leichte Gerät ist mit 28,4 x 19,5 x 5,7 cm (B x H Wach- und Schließgesellschaften, Feuerweh- x T) ein gutes Stück kleiner als ein Notebook ren und Rettungsdiensten – überall dort, und etwa doppelt so groß wie ein Palmtop. Im Breites Anwendungsspektrum
wo Daten mobil oder ‚ambulant‘ erfasst und rechten Griffelement sind fünf Funktionstasten schnell übermittelt werden müssen.
integriert, die sich mit häufig benötigten Funk- Mobilität, Robustheit und Einfachheit sind die tionen frei belegen und somit der jeweiligen Grundvoraussetzungen für den industriellen Anwendung individuell anpassen lassen. An- Einsatz und die Akzeptanz von Webpads auf Softwareausstattung
sonsten wird das Webpad einfach per Finger, breiter Basis. Das unter diesen Vorgaben ent- Lesestift oder Soft-Tastatur direkt auf dem wickelte Webpad Mobic von Simatic NET zählt Mit seiner umfangreichen Software-Grundaus- zu den ersten Vertretern einer innovativen Ge- stattung (Windows CE, Internet Browser mit Standardbedienoberfläche ist ein CE-Web- räteklasse, die einer Vielzahl von Anwendun- Java Virtual Machine, Outlook, Word) ist das browser, über den sich der Anwender ins loka- gen in unterschiedlichsten Funktionen und le Intranet oder auch ins World Wide Web ein- Internet bzw. Intranet, unter Windows NT/ wählt, um Informationen wie Prozess- und 2000 und Windows CE bestens gerüstet. Da- Diagnosedaten, Schalt- und Gebäudepläne, Produktion: Hier bietet sich der Einsatz als rüber hinaus befinden sich branchen- und Arbeitsanweisungen oder Produktinformatio- kundenspezifische Softwarelösungen und de- nen abzurufen bzw. vor Ort Daten zu erfassen.
nagement und in der Prüftechnik an, etwa in ren Integration in bestehende Systeme in der Letzteres ist natürlich auch offline und in der Automobilbranche mit ihren weitläufi- prozessspezifischen Eingabemasken möglich.
gen Anlagen. Vorteil in jeder Art von Serien- Der Upload zum Server erfolgt dann zu einem fertigung ist die schnelle Erfassung, Visuali- more @ click AD6502

Source: http://www.publish-industry.net/media/automation-drives/AD6502_Siemens_Buescher.pdf

Si-37-2010.pmd

No. 37] General Sales Tax 1 STATUTORY INSTRUMENT No. 37 of 2010 __________ REGULATIONS made by the Minister of Finance in exercise of the powers conferred upon him by section 96 of the General Sales Tax Act (No. 49 of 2005), and all other powers thereunto him enabling. (Gazetted 17th April, 2010.) Short title. GENERAL SALES TAX (AMENDMENT) REGULATIONS,

Fujisawa2.qxd

Case study Page 1 Compleate security solution Astellas Ireland Co., Ltd., the pharmaceutical company formed by the merger of Fujisawa Ireland Ltd. and Yamanouchi Ireland Co., Ltd., has invested in a high security master key system from Abloy Security. Based on the innovative and unique ABLOY PROTEC® mechanism, the new system is being used to safeguard Astellas' pharmaceutical

Copyright © 2010-2014 Medicament Inoculation Pdf