Sito in Italia dove è possibile acquistare la consegna acquisto Viagra a buon mercato e di alta qualità in ogni parte del mondo.

Amin-polymer-grundreiniger-00900-sdbl

1. HANDELSNAME:
Amin-Polymer-Grundreiniger
Ing.G.Linker GmbH, Chemische Fabrik, Am Leveloh 20, D-45549 Sprockhövel
Tel.: +49/(0)2324/9798-0, Fax: +49/(0)2324/9798-98, (Notfall: 0177-6610066)
Verwendung des Stoffes siehe 3. Beschreibung. Notrufnummer Seite 2 Punkt 16 MÖGLICHE GEFAHREN
Besondere Gefahren für Mensch und Umwelt
Risikohinweise für Mensch und Umwelt

Kennbuchstabe und Gefahrenbezeichnung des Produktes : C - Ätzend R&S-Sätze sind im Punkt 15 aufgeführt
ZUSAMMENSETZUNG/ ANGABEN ZU DEN BESTANDTEILEN
Beschreibung: Alkalischer Grundreiniger (gemäß EG 648/2004 VO Detergenzien): <5 % nichtionische Tenside, <5 % anionischen Tenside,
Alkalisatoren, mehrwertige Alkohole, Ammoniak, Farb- und Duftstoffe.
Produkt wirkt stark ätzend. Bei Reaktion mit Säuren stark exotherme Reaktionen möglich.
ERSTE-HILFE-MAßNAHMEN
4.1 Allgemeine Hinweise : Produkt wirkt stark ätzend
4.2 nach Einatmen
: Pulmicort-Spray einatmen lassen. Ggfs. Atemspende 4.3 nach Hautkontakt
: Mit viel Wasser abwaschen. Haut nachfetten.
4.4 nach Augenkontakt : Mit viel Wasser bei geöffnetem Lid mind. 10 min. auswaschen. Sofort Augenarzt aufsuchen.
4.5 nach Verschlucken : Viel Wasser nachtrinken. Nicht Erbrechen lassen. Sofort Arzt aufsuchen.
4.6 Hinweise für den Arzt: Stark alkalischer Reiniger mit Ätzkali und Salmiakgeist.
MAßNAHMEN ZUR BRANDBEKÄMPFUNG
5.1 geeignete Löschmittel
: Wassersprühstrahl, alkoholresistenter Schaum, Pulver, CO2 5.2 ungeeignete Löschmittel:
5.3 besondere Gefährdung d:urch den Stoff, seine Verbrennungsprodukte oder entstehende Gase:
Nach verdünnsten der Wasserkomponente Kohlen- und Stickoxide möglich. Produkt selbst nicht brennbar.
5.4 besondere Schutzausrüstung bei der Brandbekämpfung:
Umluftunabhängiges Atenschutzgerät tragen.
MAßNAHMEN BEI UNBEABSICHTIGTER FREISETZUNG
6.1 Personenbezogene Vorsichtsmaßnahmen:
Geeignete alkalibeständige Schutzkleidung tragen.
6.2 Umweltschutzmaßnahmen
: Nicht ins Erdreich, Kanalisation, Grund bzw. Oberflächengewässer gelangen lassen.
6.3 Verfahren zur Reinigung/ Aufnahme
: Produkt mit geeigneten bindendem Materialien aufnehmen und Entsorgung zuführen.
6.4 zusätzliche Hinweise
HANDHABUNG UND LAGERUNG
Handhabung
Arbeitsschutzkleidung (Gummistiefel, Gummihandschuhe sowie Schutzbril e) tragen. Beim Versprühen Atemschutz tragen.
7.1.2 Hinweise zum Brand- und Explosionsschutz: Kein besonderer, bei bestimmungsgemäßer Anwendung.
7.2
Lagerung
7.2.1 Anforderung an Lagerräume und Behälter : 7.2.3 weitere Angaben zu den Lagerbedingungen: Nur in Originalgebinden lagern. Nie Metal gebinde verwenden.
EXPOSITIONSBEGRENZUNG UND PERSÖNLICHE SCHUTZAUSRÜSTUNG
Zusätzliche Hinweise zur Gestaltung technischer Anlagen
Alkalifeste Materialien verarbeiten.
Bestandteile mit arbeitsplatzbezogenen, zu überwachenden Grenzwerte:
Butylglykol , MAK100 mg/m³ , 20 ml / m³ Persönliche Schutzausrüstung
: Beim Versprühen Atemschutz tragen.
: Dichtschließende Schutzbril e tragen.
: Alkalifeste Schutzkleidung tragen.
PHYSIKALISCHE UND CHEMISCHE EIGENSCHAFTEN
Erscheinungsbild
Sicherheitsrelevante Daten
Wert/ Bereich
Methode (67/548/EWG)
Amin-Polymer-Grundreiniger
EG-Sicherheitsdatenblatt Seite 2 von 2
Sicherheitsrelevante Daten
Wert/ Bereich
Weitere Angaben
STABILITÄT UND REAKTIVITÄT
zu vermeidende Bedingungen
: Nicht mit Säuren in Kontakt kommen lassen.
zu vermeidende Stoffe
: Keine Leichtmetal gefäße zur Lagerung verwenden Gefährliche Zersetzungsprodukte : Keine bei bestimmungsgemäßer Anwendung.
ANGABEN ZUR TOXIKOLOGIE
Akute Toxizität, Daten einer Komponente bzw. der Zubereitung
11.1.1 Einstufungsrelevante LD/LC50-Werte : 11.1.2 Spezifische Symtome im Tierversuch : Nicht bestimmt.
: Ätzende Wirkung am Auge und auf der Haut Subakute bis chronische Toxizität
Erfahrung am Menschen
weitere Angaben
UMWELTSPEZIFISCHE ANGABEN
Angaben zur Elimination (Persistenz und Abbaubarkeit)
: Nach Neutralisation gut biologisch abbaubar.
12.1.6 sonstige Hinweise : Produkt sol te nicht ohne vorherige Neutralisation ins Kanalnetz gelangen Verhalten in Umweltkompartimenten
12.2.2 Mobilität und Bioakkumulationspotential:
12.3
Ökotoxische Wirkung
12.3.3 Verhalten in Kläranlagen : Keine Störung der biologischen Klärstufe 12.3.5 Atmungshemmung komun. Belebtschlamms: Weitere Hinweise
12.4.2 BSB5-Wert in mg/g : Nicht ermittelt 12.4.4 Enthält rezepturmäßig keine Schwermetal e und Verbindungen der EG-Richtlinie Nr. 76/464 EWG HINWEISE ZUR ENTSORGUNG
13.1.1 Empfehlung : Nach Neutralisation unter Beachtung der örtlichen Vorschriften und 13.1.2 Abfal schlüsselnummer: Rücksprache mit dem Klärwerk ins Kanalnetz einleiten.
Große Mengen gemäß Pkt. 13.1.2 entsorgen.
Ungereinigte Verpackung
13.2.1 Empfehlung : Mit viel Wasser ausspülen 13.2.2 empfohlenes Reinigungsmittel: Wasser ANGABEN ZUM TRANSPORT
Landtransport ADR/ RID und GGVSE
14.1.5 Richtiger techn. Name: <5 % Kaliumhydroxidlösung Transport/ weitere Angaben:
RECHTSVORSCHRIFTEN
Kennzeichnung nach EG-Richtlinien
15.1.1 Kennbuchstabe und Gefahrenbezeichnung des Produktes : C - Ätzend 15.1.2 Gefahrenbestimmte Komponente, enthält 15.1.3 R-Sätze : 35-Verursacht schwere Verätzungen 15.1.4 S-Sätze : 2-Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen 26-Bei Berührung mit den Augen sofort gründlich mit Wasser abspülen und Arzt konsultieren.
36/37/39-Bei der Arbeit geeignete Schutzkleidung, Schutzhandschuhe und Schutzbril e/Gesichtsschutz tragen.
45-Bei Unwohlsein sofort Arzt zuziehen.
Nationale Vorschriften
Berufsgenossenschaftliche Vorschrift ZH 1/135 Nr. 21, ZH 1/81 Nr.42, ZH Ing.G.Linker GmbH, Chemische Fabrik
Notruf (7.30-16.00 Uhr) : 02324/ 97 98-14
Überarbeitet am: 22.07.2008
Postfach 12 24 · D-45549 Sprockhövel
ab 16.00 (Notrufnummer): 0177/ 66 100 66
gedruckt am:
23.Feb.2009
Telefon: 02324/ 97 98-0 · Telefax: 02324/ 97 98-98
www.linker.de • firstaid@linker.de
firstaid@linker.de
geänderte Felder sind mit (*) gekennzeichnet Mit vorstehenden Angaben, die dem heutigen Stand unserer Kenntnisse und Erfahrungen entsprechen, wol en wir unsere Produkte in Hinblick auf etwaige Sicherheitserfordernisse beschreiben, verbinden jedoch keine Gewährleistung oder Zusicherung von Eigenschaften

Source: http://www.1a-reinigungsbedarf24.at/download/1705/amin-polymer-grundreiniger-00900-sdbl.pdf

Microsoft word - newcss.doc

WHO Report on the Global Tobacco Epidemic, 2011 Note: Where no data were available, "…" shows in the table. Where data were not required, "–" shows in the table. WHO Framework Convention on Tobacco Control (WHO FCTC) status Date of signature Date of ratification (or legal equivalent) Socioeconomic context Population (thousands) Prevalence of tobacco use Tobacco u

Doi:10.1016/j.contraception.2004.02.006

Assessment of menstrual blood loss in Belgian users of the framelesscopper-releasing IUD with copper surface area of 200 mm2 and usersof a copper-levonorgestrel-releasing intrauterine systemb Reproductive Health Consultant, Vesancy, France Received 5 January 2003; received in revised form 3 February 2004; accepted 16 February 2004 Abstract Objective: This study was conducted to evaluate

Copyright © 2010-2014 Medicament Inoculation Pdf